Umweltbewusster leben: Nachhaltig wohnen - Wie kann man zu Hause etwas Gutes tun?

Bonus-Tipp: Gemütlich und umweltbewusst Wohnen

Meint ihr Gemütlichkeit und Umweltbewusst passen zusammen? Ja, tut es. Die Schritte können unterschiedlich groß sein. Verzicht und Minimalismus mag ein Teil ausmachen. Es ist jedoch auch Möglich mit hübschen Deko-Artikeln, Lampen und Möbeln nachhaltig und umweltbewusst zu leben.

Bonus-Tipp: Ökologische Reinigungsmittel

Mit nachhaltigen Reinigungsmitteln kannst du nicht nur deinen ökologischen Fußabdruck reduzieren, sondern sparst auch noch Geld.

Bonus-Tipp: Energiesparen

Ist dir der komplette Verzicht auf Strom zu extrem? Du musst dabei kein schlechtes Gewissen haben. Du kannst einen großen Beitrag leisten, indem du energiesparende Produkte erwirbst. Zum Beispiel in dem solarbetriebene Produkte erwirbst oder auch punktuelles Licht setzt.

Bonus-Tipp: Körperpflege ohne schlechtem Gewissen

Auch im Punkto eigene Körperpflege lässt sich der ökologische Fußabdruck reduzieren, ohne dabei sonderlich auf Reinheit oder Sauberkeit verzichten zu müssen. Pflegende Alternativen können deine Haut auch schmeicheln.

Bonus-Tipp: Nachhaltigkeit in der Küche

In der Küche können wir erstaunlich viel tun, um ein bisschen nachhaltiger leben zu können. Von ziemlich coolen Aufbewahrungssystemen über robuste und plastikfreie Schneidebretter, bis hin zu Tassen aus Stein.

Hinweis: Bei dem Text handelt es sich um unbezahlte Werbung. Wir finden das Thema einfach gut und schreiben darüber. Erwerbt die Produkte bitte nach eigenem Ermessen.

Falls ihr das Produkt auch gut findet, könnt ihr es auch über unsere Links zu u.a. Thalia, Hugendubel und Amazon erwerben. Dabei handelt es sich um Affiliate-Links. Wir bekommen einen kleinen Betrag vom Shop, einfach dafür das ihr über uns gekommen seit. Ihr bezahlt nichts drauf, sondern bezahlt nur die im Shop angegebenen Konditionen.

Fuento ist werbefrei. Unterstützt Inhalte und erwerbt die Produkte über Fuento.