Schleim zum Selber machen Schleim zum Selber machen

Schleim zum Selber machen
Das neue alte Trendspielzeug für Kinder

Schleim als Anti-Stress-Killer

Den Schleim während der Herstellung zu kneten, ist nicht nur eine schöne Materialerfahrung für Kinder, sie beruhigt zudem noch und entspannt den Körper und die Sinne.

Man nennt diesen wissenschaftlichen Effekt „Autonomous Sensory Meridian Response“, kurz ASMR, der auf bestimmte akustische, visuelle und taktile Sinnenreize einen gewissen „Gänsehaut-Effekt“ auslöst, der sehr entspannend wirkt. Die „Flatsch-Geräusche“, die dabei erzeugt werden sind wie eine Sinnesmassage. Auch das Kneten selbst entspannt wie bei einem Anti-Stressball und kann auch als Therapie genutzt werden.

Diese Entspannung kann bei Kindern auch gut genutzt werden, um ihnen leichter einen Zugang zur Wissenschaft zu ebenen. Auch die Neugier und die Faszination am Ekel erleichtern das Verständnis für physikalische und chemische Zusammenhänge. Denn mit Spaß lernt es sich einfach besser!

Warum Schleim selber machen?

Den Schleim gibt es auch in handelsüblichen Dosen zu kaufen. Warum also selbst machen? Es bringt doppelt so viel Spaß beim Herstellen von Schleim!

Was wir dazu brauchen:

1. Kleber
Bastelkleber oder Bastelleim benutzen (z.B. von ideano)

2. Dekoration
Glitzer, Pailletten, Perlen, Lebensmittelfarbe

3. Waschmittel
Flüssigwaschmittel in Form von Gel (z.B. Spee 2 in 1 Gel)

Die gesamte Flasche an Bastelkleber mit Glitzer und gewünschter Lebensmittelfarbe in einer Schüssel vermischen. Nach und nach wird das Flüssigwaschmittel hinzugegeben. Dabei gut auf die Dosierung achten und weiter rühren. Der Schleim kann mit den Händen geknetet werden, sobald er sich vollständig von der Schüssel gelöst hat.

Also auf das Matschen, fertig, los!

„Magnetischer Schleim ist der Hit bei Kindern“

Um magnetischen Schleim herstellen zu können, benötigt man neben dem Grundrezept noch reines Eisenpulver und einen Magneten. Bereits 2 Teelöffel des Pulvers reichen aus, um den Schleim magnetisch werden zu lassen. Hält man nun den Magneten an den Schleim, saugt sich dieser komplett in das innere des Schleims auf.

Auch fluoreszierende Schleims sind möglich. Dazu mischt man in das Grundrezept „Glow-in- the-dark-Farbe“ ein und schon leuchtet der Schleim im Dunkeln durch die Fluorochrome.

Essbarer Schleim zum Naschen

Ja auch das geht! Es gibt zig verschiedene Varianten an Schleim, sogar welchen, den man essen kann.

Rezept zum Nachmachen

  • eine Packung Marshmallows
  • Puderzucker
  • Pflanzliches Öl

Marshmallows in der Mikrowelle schmelzen und mit Puderzucker und Öl vermengen bis eine knetbare Masse entsteht.

Guten Appetit!

Ein großes Dankeschön an Cindy Zhou, die diesen wunderbaren Artikel im Rahmen des Studiengangs „Bildung und Erziehung in der Kindheit“ geschrieben hat.

*) Bei den ausgehenden Links zu Online-Händlern handelt es sich um Affiliate-Links, bei denen Fuento eine Provision erhält. Unterstütze unsere Arbeit mit einem einfachen Klick. Danke. :) 💚
Download

Download

Und Lust bekommen selber Schleim mit Ihren Kindern zu produzieren?
Hier gibt es den Artikel bequem zum herunterladen.

Mehr zum Thema

Dieser Artikel ist im Rahmen des Studiengangs „Bildung und Erziehung für Kinder“ entstanden und Teil des MINT-Konzeptes. An dieser Stelle Vielen Dank an Cindy Zhou.

Was ist MINT?
MINT ist eine zusammenfassende Bezeichnung der Unterrichts- und Studienfächer. Diese bilden sich aus folgenden Bereich zusammen:
Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Haus der kleinen Forscher

Bei dem Haus der kleinen Forscher handelt es sich um Deutschlands größter Fortbildungsinitiative für pädagogische Fach- und Lehrkräfte. Und bietet viele weitere tolle Ideen zum Thema MINT.

Literatur zur MINT-Forschung

Literatur zur MINT-Forschung

Zu dem Thema MINT gibt es natürlich auch Literatur. Wir haben Euch ein Beispiel verlinkt.

Unterstütze uns jetzt

Unterstützt uns über den PayPal-Button oder Link. Jede Spende mit einem beliebigen Betrag hilft uns weiter. Damit wir auch weiterhin Inhalte für Euch produzieren können.