0:00 /
Robin Hood Robin Hood

Robin Hood
Das neue Abenteuer als Hörspiel

Der König der Diebe. Der König des Waldes, des Bogens, der Selbstlosigkeit und der Freundschaft. Robin Hood ist für Jeden ein Begriff – seien es Erwachsene oder Kinder, jeder verbindet sofort etwas mit diesem Namen und weiß, was damit gemeint ist. Auch wenn die Geschichte um den tapferen Dieb zugunsten der Armen schon relativ alt ist – vergessen kann sie keiner, und erinnern tut sich jeder. Die Geschichten gibt es in zahlreichen Ausführungen, die wohl Bekannteste ist die Verfilmung mit Kevin Costner, Alan Rickman und Morgan Freeman – doch alle beinhalten den selben Kern: Engagement zur Gleichberechtigung, Streben nach sozialer Gleichheit und dem ewigen Sinnen nach Geld – vielmehr: Das Kritisieren der vermaledeiten Hierarchie. Das alles waren typische Merkmale im Mittelalter, wo Robin Hood auch spielt; frühzeitliche Balladenzyklen in England machten ihn zu einem Helden; zum Helden von Nottingham und dem Sherwood Forest. Die Liebe zu Maid Marian und der Kampf um die Freiheit – das alles in den mitreißenden und spannenden Erzählungen von Robin Hood.

Spannende Geschichten – bravourös vertont!

Der Hörspiel-Verlag Ultramar Media hat sämtliche Robin Hood-Geschichten neu vertont. Unter der Regie von Birge Tetzner und mit einem fabelhaften Sounddesign von Rupert Schellenberger wurden die spätmittelalterlichen Balladen vom hoch geschätzten Andreas Fröhlich eingesprochen. Ein abenteuerliches Hörspiel – nicht nur für Erwachsene, sondern auch für die jüngeren Mitglieder unserer Gesellschaft, denn die Produktion ist wahrlich ein kleines Meisterwerk: Auf rund achtzig Minuten werden die spannenden und abenteuerlichen Geschichten, die waghalsigen Unternehmungen und die selbstlosen Entscheidungen von Robin Hood erzählt. Wenn das Hörspiel beginnt, hören wir bereits sanfte Gitarrenklänge – von einer Harfe? Einer Zither? Oder doch von einer Laute? Vollkommen egal, welches Instrument für die Ouvertüre benutzt wurde – das sensationelle Sounddesign jedenfalls, welches wahrhaftig den Hörer sofort ins Spätmittelalter zurückwirft, ist als Einleitung, als beginnende Sequenz treu dem Motto: Weniger ist mehr; sanfte Klänge, umgeben von Stimmengewirr, jede Menge mittelalterliche Atmosphäre und eine Stimme, die bewegt: Andreas Fröhlich erzählt heiter, sehr angenehm mit angenehmer Betonung und einer sehr weichen Stimmfarbe. Der Sprecher, der bereits für die drei ??? gelesen hat, führt uns in eine Welt, die lange vor uns existierte – und diese Reise gelingt zu einhundert Prozent!

“Für die einen ist er ein Schlitzohr, ein Räuber und gemeiner Dieb. Für die anderen ein unerschrockener Held, einer, der für die Gerechtigkeit kämpft”*, so steht es im Booklet, welches man im Case des Hörspiels findet. Nun stellt sich die Frage, was Robin Hood nun genau ist, wie definieren wir ihn, welchen Status hat er bei Ihnen? Ist er wirklich ein Schlitzohr, ein gemeiner Dieb? Ist er tatsächlich ein Räuber, der anderen das Geld stiehlt? Und kann man Robin Hood wirklich als “Helden” bezeichnen? Nun ja, er gibt den Armen und nimmt den Reichen, wenn dies kein Kavaliersdelikt, wenn das keine Heldentat ist, dann ist das obligatorische Amen in der Kirche auch kein Zeichen der aufmerksamen und gläubigen Katholiken mehr. Robin Hood ist wahrlich ein Held, aber auch ein Schlitzohr – er ist flink, tückisch und hinterlistig, doch auf eine sympathische und selbstlose Art und Weise, denn diese Überfälle, die der Held verübt, kommen dem armen Volke zugute. Robin Hood ist indes mehr als das, ein Held, er ist ein Verfechter der sozialen Gleichberechtigung, Robin Hood steht als frühmittelalterliches Zeichen für ein Leben ohne Hierarchie und dem rigorosen Ausgleich zwischen Reich und Arm.

Sind Sie bereit für eine Reise ins Mittelalter?

Das Hörspiel ist – verglichen mit anderen Produktionen – kurz und abenteuerlich. Dieser kurze Ausflug ins alte Mittelalter, mit den Rittern und Königen, mit den großen Burgen und den Burggraben, den Mägden, den Boten, den Pferden, den Ritterspielen und den kleinen Dörfern, den Guillotinen, den Rebellen, die verfeindete Königreiche, den Mönchen, dem Wein, den Schenken und den Hofnarren, die Kerker und Verliese, dem heidnischen Lebensstil und die Raubzüge gegen die Reichen – wer hat da nicht mal Lust, für ein paar Minuten diese Welt zu entdecken, und diese Entdeckung gelingt fabelhaft mit dem Hörspiel von Ultramar Media. Robin Hood ist einfach eine Klasse für sich, ein Garant für abenteuerliche Unternehmungen, Wagnisse ohne Ende und gefährliche Expeditionen gen Freiheit.

Zusammenfassend darf ich den Verlag Ultramar Media loben und gleichzeitig danken, denn diese Produktion ist eine wahrliche Bereicherung für das Vorstellungsvermögen der mittelalterlichen Zeit und eine gelungene Hommage an Robin Hood, dem fiktiven Helden vom Sherwood Forest und der Grafschaft Nottingham. Nicht nur für Erwachsene eine Empfehlung, sondern auch für jüngere Hörer; für Jene, die solchen Themen und Geschichten verfallen sind oder die umfangreichen und sagenhaften Erzählungen über Robin Hood und seiner Bande hören möchten. Einfach mal abschalten, dem sensationellen Sounddesign lauschen und Robin Hood folgen – probieren Sie es aus, legen Sie die CD ein und schließen Sie die Augen; Sie werden es nicht glauben wie leicht das funktioniert, wie schnell Sie im Mittelalter sind und wie schnell Sie sich Robin Hood bildlich vorstellen können. Ein wahrer Held, ein Held einer Ballade, Geschichten mit Qualität – und das definitiv beim Hörspiel von Ultramar Media.

Hörspielinformationen
Alle Fakten zu "Robin Hood"

ISBN
978-3-9819200-0-0
Dauer
79 Minuten
Verlag
Ultramar Media
Autor
Erscheinungsdatum
15. März 2018
Sprache
deutsch
Altersempfehlung
ab 8 Jahren
Kategorie
Abenteuer
Mitwirkende
Andreas Fröhlich (Erzähler), Dominik Bender, Henning Bock, Thomas Pötzsch, Lotte Fritzi Völlm, Karla von Voss, Rupert Schellenberger (Musik, Sounddesign, Arrangement), Karl Uhlenbrock (Illustration), Dirk Uhlenbrock (Gestaltung)
Daniel Allertseder

Daniel Allertseder
Gastautor und Literaturkritiker bei Fuento

Daniel Allertseder, im Jahre 1998 in Bad Birnbach geboren, ist Literaturkritiker und Autor diverser Bücher, Texte und Artikel. 2015 gründete er zusammen mit seiner Partnerin die renommierte WeLoveBooks Literaturplattform.

*) Hierbei handelt es sich um keine Werbung. Fuento hat keinen Cent von dem Verlag oder dem Autor bekommen. Wir schreiben darüber, weil wir es entweder richtig toll finden, oder sogar lieben. :)

Bei den ausgehenden Links zu Online-Händlern handelt es sich um Affiliate-Links, bei denen Fuento eine Provision erhält. Unterstütze unsere Arbeit mit einem einfachen Klick. Danke. :) 💚
Im Handel erhältlich *

Thema vorschlagen

Interessieren Sie sich für ein besonderes Thema und fragen sich, wieso haben die von Fuento darüber noch nicht geschrieben? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an vorschlag(at)fuento.de.

Unterstütze uns jetzt

Unterstützt uns über den PayPal-Button oder Link. Jede Spende mit einem beliebigen Betrag hilft uns weiter. Damit wir auch weiterhin Inhalte für Euch produzieren können.

In Kooperation
mit WeLoveBooks

WeLoveBooks ist eine Literaturwebsite, die im Mai 2015 gegründet wurde. Ziel ist es, einzigartige Bücher zu lesen und zu rezensieren.