Die Zitrone

Nach einem langen Arbeitstag fuhr ich in den Laden um mir einen Beutel Zitronen zu kaufen. Die Schiebetür des kleinen Obst und Gemüse Händlers ging auf. Überwältigt von der großen Auswahl und dem Duft betrat ich die Halle. An dem Gemüse vorbei, sah ich von weitem die Zitrusfrüchte. Schnell ging ich darauf zu. Ich griff […]

Vielleicht auch Interessant

Kennen Sie schon folgende Artikel?

Wir haben eine vielzahl von Artikel und Blogeinträgen zu ganz verschiedenen Themen. Zum Beispiel diese hier:

Leonie – Chillen im Center

Eine Gruppe von Leuten schieben sich durch eine enge Drehtüre. Sie wollen in das Einkaufszentrum in dem Verkaufsoffener Sonntag ist. Dazwischen steht Leonie (24) und wartet darauf, dass es vorwärts geht. Kleine Kinder drücken an die Drehtür und bringen diese jedes Mal zum Stoppen. Nach geduldigen Minuten schaffte es Leonie in das Center. Im Eingangsbereich […]

Der Staat und die Wirtschaft

Ich habe mir in den Kopf gesetzt zu studieren. Irgendwas, was mein Helfer-Syndrom nützlich werden lassen kann. Und was mit Menschen zu tun hat. Also schaute ich mich um. Wie kann ich zu der Gesellschaft etwas beitragen? Mir kamen als erste Studienfächer wie Soziale Arbeit und Soziologie in den Sinn. Ich erkundigte mich dann schließlich […]

Laufen, Laufen und Laufen

Es war früh und ich öffnete meine Augen, starrte die Decke und seufzte. Heute oder nie, dachte ich mir. Ich rollte mich vorsichtig auf die Seite vom Bett und lies meine Beine von der Bettkante baumeln. Langsam richtete ich meinen Oberkörper auf und blieb ruhig sitzen. Mein Gehirn began seine Arbeit und startete motorische Vorgänge. […]

Drehbuch: Gute Nacht, Mia

In Rahmen des Studiums bekam ich die Gelegenheit ein Drehbuch für ein Theaterstück in dem Seminar „Theaterpädagogik“ zu schreiben. Im Folgenden befindet sich meine Konzeption und grobe Ausarbeitung. Die Rahmenbedingung für das Stück war, dass es auf der Vorlage des Kinderbuches „Gute Nacht, Gorilla.“ von Peggy Rathmann basieren sollte. Die Kernidee des Kinderbuches sollte erhalten […]